Bin ich nicht schon zu alt für die Organspende?

Vom 7. bis 8. März fanden zum zweiten Mal die Gesundheitstage Bodensee 2020 in Konstanz statt. Mit 60 Ausstellern ist das die größte Gesundheitsmesse am Bodensee. Dort präsentieren sich regionale und lokale Institutionen im Gesundheitswesen wie das Landratsamt und der Gesundheitsverbund Konstanz sowie Kliniken, Vertreter von medizinischem Zubehör, Sporttrainings und unterschiedliche medizinische oder psychologische Beratungseinrichtungen. Auch naturheilkundliche und esoterische Verfahren, Lebensmittelzusätze und Heilgeräte sind zunehmend vertreten. Gefördert von der AOK Hochrhein-Bodensee hatte auch die Regionalgruppe Süd vom Bund Organtransplantierter Deutschland (BOD) einen Infostand. Diese Aufklärungsaktion war die letzte der Regionalgruppe, bevor der Shutdown den gesamten Veranstaltungsbereich lahmlegte. Entsprechend zur Corona-Lage wurde die Messe bereits deutlich zurückhaltender besucht. Auch Burkhard Tapp, Ulrike Reitz-Nave und Bruni Mangold berichten von weniger Besucherkontakten als im letzten Jahr, aber dennoch lohnenden Gesprächen.

Am Sonntagnachmittag fand eine Podiumsdiskussion statt mit dem Titel "Leben schenken: Organspende eine Frage für jedes Alter!"  Georg Filser, Moderator bei SWR 4, führte ein spannendes Gespräch mit Burkhard Tapp, Organempfänger und Bruni Mangold, die ihrer Tochter eine Niere gespendet hat. Die Antwort auf die Publikumsfrage, ob es denn eine Altersgrenze für potentielle Organspender gebe, beeindruckte auch in Konstanz sehr:  98 Jahre alt war der bisher älteste Organspender in Deutschland; Niere und Leber konnten noch gespendet werden.

Ort: Konstanz

Zurück