So feiert Baden-Württemberg den Tag der Organspende

Am Tag der Organspende gedenken Betroffene bundesweit der Organspender und informieren über Organspende. Die zentrale Veranstaltung zum Tag der Organspende in Baden-Württemberg findet im Landkreis Ludwigsburg in der Gemeinde Murr statt. Denn dort werden vom 30. Mai bis zum 1. Juni die 40. Deutschen Meisterschaften der Transplantierten und Dialysepatienten ausgetragen. Der Wettkampf wird gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Ein Kino-Event läutet die Aktionen zum Tag der Organspende ein. Als Auftakt in das vom Sport dominierte Brückenwochenende nach Christi Himmelfahrt findet am Abend des 29. Mai ein Kinoevent statt. Im Luna Ludwigsburg heißt es um 19.30 Uhr Vorhang auf für die Preview der Buchverfilmung „Das Leben meiner Tochter“. Da Buch und Film keine Facette der Organspende auslassen, ist der Stoff eine ideale Grundlage für die anschließende Podiumsdiskussion mit Filmmachern, TransDia Sport Deutschland, Betroffenen und medizinischen Experten. Informationen zum Kinoevent gibt es hier.

Eine weitere Preview mit Podiumsdiskussion findet gleichzeitig in Freiburg im Breisgau statt: Dazu ist auf Facebook eine Veranstaltungsseite eingerichtet.
Beide Podiumsdiskussionen werden vom Bündnis Organspende Baden-Württemberg unterstützt.

Die Deutschen Meisterschaften finden nunmehr schon zum 40. Mal statt. Die Deutschen Meisterschaften der Transplantierten und Dialysepatienten werden jedes Jahr im Mai von TransDia Sport Deutschland mit wechselnden Kooperationspartnern prä-sentiert. Für die Vorsitzende, Gudrun Manuwald-Seemüller, selbst Empfängerin eines Spenderorgans, Physiotherapeutin und aktive Sportlerin, machen diese Spiele deutlich, wie wichtig das Thema Organspende ist; denn ohne Organspende wären die meisten dieser Sportler nicht mehr am Leben.

Der diesjährige Kooperationspartner ist der Sportverein SGV Murr, Abteilung Leichtathletik. „Ganz Murr freut sich auf die 40. Deutschen Meisterschaften der Transplantierten und Dialysepatienten, die zum ersten Mal in der schwäbischen Gemeinde ausgetragen wer-den“, berichtet Uwe Funk vom SGV Murr. Die Wettkämpfe verteilen sich auf drei Tage: Am 30. Mai, Christi Himmelfahrt, findet ein Mini-Marathon statt. Am Freitag messen sich die Transplantierten und Dialysepatienten in den Sportarten Schwimmen, Badminton, Tischtennis, Tennis, Petanque, Radfahren, Kegeln, Golf. Die Leichtathletikwettkämpfe werden am Samstag ausgetragen. Zuschauer sind zu allen Wettkämpfen herzlich eingeladen. Nähere Informationen gibt es hier.

Zur Siegerehrung am Samstag, den 1. Juni hat auch das Ministerium für Soziales und Integration zugesagt. Sozialminister Manne Lucha setzt sich engagiert für Organspende ein und trägt schon seit vielen Jahren einen Organspendeausweis bei sich; er wird durch Ministerialrat Walter Fessel, der für das Thema Organspende zuständig ist, vertreten. „Maßvoller Sport ist für Gesunde und Transplantierte gleichermaßen Organpflege und Gesundheitsprävention“, sagt der leitende Ministerialbeamte und Sportmediziner. Fessel weiter: „Wir unterstützen diese Meisterschaften, da die Leistung der transplantierten Sportler und deren Spaß am Leben die beste Werbung für Organspende sind.“

Am 1. Juni, dem Tag der Organspende finden in Baden-Württemberg vielerorts weitere Aktionen statt. Alle beim Bündnis Organspende gemeldeten Events sind im Veranstaltungskalender eingetragen.

Die schönsten Momente der letztjährigen Meisterschaften in Villingen-Schwenningen hat TransDia eingefangen. In einem gut 10-minütigen Kurzfilm kommen neben Wettkampfszenen auch die Sportlerinnen und Sportler zu Wort. Hier geht´s zum Video auf Youtu.be

Bildernachweis: Das Foto wurde bei der zentralen bundesdeutschen Veranstaltung zum Tag der Organspende 2018 am 2. Juni in Saarbrücken aufgenommen. Bildrechte und Quelle: Renate Matenaer.

 

Zurück