Im Rahmen der DRK-Blutspendeaktion in Tripsdrill hat das Bündnis erneut einen Infostand Organspende

Nun schon zum sechsten Mal folgt das Bündnis Organspende gern der Einladung des Freizeitparkbetreibers Familie Fischer und informiert im Rahmen der DRK-Blutspendewoche über Organspende. Von Montag, den 29. Juli bis Freitag, den 2. August sind Ehrenamtliche, meist aus dem Kreis der Organempfänger, zwischen 11 Uhr und 18 Uhr Ansprechpartner für Fragen.

Hinter dem anspruchsvollen Projekt steht der Patientenverband Lebertransplantierte Deutschland e.V., unterstützt von Mitgliedern von Niere BW e.V. und dem Gesundheitsamt Ludwigburg.  Josef Theiss und Günter Wanner, beide von Lebertransplantierte Deutschland e.V., sind für die Organisation verantwortlich. "Wir waren bisher immer sehr erfolgreich in Tripsdrill und ich gehe davon aus, dass in diesem Jahr wegen der Diskussion um die Widerspruchslösung das Interesse an Information noch größer sein wird als bisher", gibt Josef Theiss sich zuversichtlich.

Am Infostand sind kostenlos Broschüren insbesondere der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung erhältlich und das eine oder andere praktische Give-Away. Natürlich darf auch der Organspendeausweis im praktischen Scheckkartenformat nicht fehlen: "Ihn werden wir immer noch benötigen und anbieten", sagt Theiss und hofft, dass es bald zusätzlich eine digitale Möglichkeit geben wird, sich zur Organspende zu erklären.

Nähere Informationen zur Blutspendewoche des DRK im Freizeitpark Tripsdrill gibt es hier.

Interessierte Helfer melden sich bitte bei Josef Theiss und Günter Wanner oder der Geschäftsstelle. Das DRK-Zelt wird noch größer werden, aber auch komfortabler, vor allem ist zum ersten Mal eine Klimatisierung vorgesehen. Und wie immer ist die Verpflegung durch die DRK-Küche gesichert, Fahrtkosten werden erstattet.

Bild: Im letzten Jahr besuchten zahlreiche prominente Blutspender den Infostand des Bündnis Organspende Baden-Württemberg im Freizeitpark Tripsdrill. Ganz links im Bild der Landtagsabgeordnete Fabian Gramling, ganz rechts der Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger, in der Mitte Dr. Uschi Traub vom Gesundheitsderzernat Ludwigsburg und Josef Theiss, Lebertransplantierte Deutschland, beide Bündnispartner. Prominentester Besucher war Sozialminister Manne Lucha.

Zurück